Souveräne Site

Authentische SEO: stressfrei & nachhaltig bei Google sichtbar werden

0 Kommentare

Was wäre, wenn Du online nachhaltig Kund*innen gewinnst, ohne online zu sein?

 

Viel Spaß beim Gastartikel von Julia Heymer!

 

Wenn Taylor Swift ihren Anti-Hero versingt und zugibt „Some­times I feel like every­body is a sexy baby. And I’m a monster on the hill“, erinnert mich das irgend­wie an den Beginn meiner Online-Selbstständigkeit.

Ich wollte Kund*innen gewinnen. Und zwar nicht irgend­welche, sondern absolute Traum­kund*­innen, mit denen die Arbeit wert­schätzend ist. Menschen, für die sich das Texten nach Limon­cello-Eis im Strand­korb und nicht nach schottischem Haggis im Niesel­regen anfühlt.

Tja, du siehst, ich wusste, wen ich wollte. Aber wussten diese Kund*innen, dass sie mich wollten? Nö. Sie konnten sich weder für noch gegen mich entscheiden, weil sie schlicht nicht von meiner Existenz wussten. Sie hatten keinen blassen Schimmer, dass die perfekte Texterin schon längst bereit dafür ist, ihren Website-Texten und Blog­artikeln ein authen­tisches Word Make­over zu verpassen.

Ich war nicht sichtbar genug.

Authentische SEO als entspannte Sicht­barkeits­strategie

Ich brauchte also einen Plan. Eine Strategie wie all die anderen „sexy Babies“, die gesucht und gebucht wurden. Damit ich meinen gefühlten Monster-on-the-Hill-Status endlich hinter mir lassen und meinen Traum­kund*­innen helfen konnte.

Tadaa! Meine Erfolgs­strategie hieß und heißt „authentische SEO“.

Willst Du begeistertes Kunden­feed­back bekommen und Deiner besten Freundin erzählen, dass sich der Schritt in die Selbst­ständig­keit mehr als gelohnt hat? Wie würde es sich anfühlen, wenn Du Dir nicht mehr wie das Mini-Mauer­blümchen auf Instagram vor­kommst, dessen Beiträge eine Mini-Reich­weite bekommen?

Und mal ehrlich: Willst Du die Orts- und Zeit­unab­hängig­keit Deines Online-Business auch mal richtig nutzen? Und nicht immer nur von ihr träumen, weil Du ständig online bist, um sicht­bar zu werden? Scrollst, tippst und likest, um Kund*innen aus ruppigen Face­book-Gruppen oder durch Kalt­akquise zu angeln?

Dann brauchst auch Du authentische SEO in Deinem (Business-)Leben, liebe Leserin. Trust me.

Warum brauchst Du 2023 als Online-Selbst­ständige (authentische) SEO?

Truthbomb: Möchtest Du online bzw. über Google auto­matisiert, 24/7 und nachhaltig Kund*­innen gewinnen (ohne Werbe­anzeigen), profitierst Du von Such­maschinen­optimierung (SEO). Sie ist Dein Gamechanger.

Denn: Die textliche Optimierung für Such­maschinen wie Google hilft Dir dabei, Deine Kunden­akquise von Dir und Deiner Zeit zu entkoppeln.

Was bedeutet das? Ich gebe Dir ein Beispiel:

Setzt Du Deinen Fokus auf Instagram-Marketing, bespielst Du sehr wahr­scheinlich regelmäßig Deine Instagram-Storys. Denn: Du musst

  • a) Deine Reichweite aufrecht­erhalten (ohne Story motzt ja bekanntlich der Algo­rithmus) und
  • darfst b) den Draht zu Deinen Interessent*innen nicht verlieren. Für beides musst Du live dabei sein. Kamera an. Sprechen. Kamera aus. Unter­titel schreiben. Veröffentlichen. Etc. pp. Du kennst das Spiel.

Veröffentlichst Du SEO-Blogartikel auf Deinem eigenen Corporate Blog und nutzt zusätzlich such­maschinen­optimierte Website-Texte auf Deiner Website, sieht der Prozess anders aus: Du hast einmal Arbeit und diese wirkt nach­haltig – ohne Dein erneutes Zutun.

Ich konnte mich beispiels­weise im Dezember 2022 über mehr als 35.000 organische Website-Besucher*­innen freuen. Das war kein Zufall, sondern meine zuverlässigste und treueste Mitarbeiterin. Darf ich vorstellen: authentische SEO.

SEO-Texte sind doch nicht lesens­wert!

Zwei der hartnäckigsten Vorurteile gegenüber Such­maschinen­optimierung: SEO ist zu technisch und SEO-Texte sind nicht lesenswert, weil sie für Maschinen und nicht für Menschen geschrieben sind. Sie sind angeblich voll­gestopft mit Keywords, um nur ja auf Seite 1 zu ranken.

Quatsch.

Okay, alte SEO-Abwrack­methoden erfüllen vielleicht diese Vorurteile, aber moderne SEO-Maß­nahmen sind davon so weit entfernt wie der schottische Haggis vom Limoncello-Eis.

Wenn Du SEO von heute lernen möchtest, lade Dir gerne mein beliebtes Mini-E-Book „Bist Du wirklich authentisch? für 0 Euro herunter. Darin lernst Du, wie Du Deine Blog­artikel und Webtexte so für Such­maschinen optimierst, dass Du nachhaltig online sicht­bar wirst. Und zwar ohne Keyword-Stuffing. Sondern mit Stil und Persön­lich­keit. Plus: Ich erkläre Dir wissen­schaftlich fundiert (aber verständlich, keine Sorge), warum gerade Authentizität DER Erfolgs­faktor für Such­maschinen­optimierung ist.

Sind Authentizität und SEO nicht zwei Paar Schuhe?

Jetzt fragst Du Dich vielleicht: Was haben denn SEO und Authentizität miteinander zu tun?

Kurz gesagt: SEO braucht Authentizität und Authentizität braucht SEO.

SEO allein bringt nix

Du möchtest online bzw. bei Google von Deinen Traum­kund*innen nach­haltig gefunden werden, oder? Dann brauchst Du – wie Du jetzt weißt – SEO.

Okay, gehen wir davon aus, Du hast super SEO-Arbeit geleistet und Dein Blog­artikel rankt bei Google weit oben auf Seite 1. Er wird häufig geklickt und die Leser*innen landen so auf Deiner Website.

Das ist super, aber nur die halbe Miete. Sorry.

Denn: Konzentrierst Du Dich stupide auf SEO, berührst Du Deine Leser*innen wahr­scheinlich wenig bis gar nicht, weil Deinem Blog­text Persönlich­keit und Herz fehlen. Was Du brauchst, ist Authentizität.

Ganz besonders, weil die Verweil­dauer auf Deiner Website, Backlinks und Shares zu den wichtigsten Ranking­faktoren von Google gehören. Ist Dein Blog­artikel langweilig, nicht ziel­gruppen­gerecht geschrieben und – böse gesagt – für Deine Leser*innen eine Ent­täuschung nach dem Klick, leiden diese Ranking­faktoren.

Denn: Leser*innen springen schnell wieder ab, klicken ruckzuck zurück zur Google-Ergebnis­seite, teilen den Blog­artikel nicht und empfehlen ihn schon gar nicht weiter. Und das ist total schade!

Authentisch zu sein, bringt Dir noch keine Leser*innen

Kommen wir zum anderen Extrem: Achtest Du beim Texten nur darauf, authentisch zu sein und berücksichtigst dabei keine SEO-Richtlinien, fehlen Dir die Leser*innen. Niemand oder zu wenige Menschen nehmen sie wahr oder sehen sie. Dein potenzielles Google-Publikum ist zu klein, weil Du keine SEO betreibst.

Authentische Texte allein bringen Dir also auch wenig. Und auch das ist superschade!

Deine Lösung: authentische SEO

Okay. Legen wir die beiden Worst-Case-Szenarien jetzt ad acta. Willst Du, dass Deine Worte genauso smart arbeiten wie Du? Dann ist authentische SEO Deine Partnerin in Word-Crime. Denn: Sie vereint die Vorzüge beider Seiten. Du wirst bei Google 24/7 nachhaltig gefunden und die Findenden klicken nicht sofort augen­rollend zum Wett­bewerb. Nein. Sie scrollen. Sie klicken. Sie schmunzeln und sind von Deiner authentischen Art begeistert. Und das ist die beste Voraussetzung für eine frucht­bare Zusammen­arbeit, stimmt’s?

Außerdem lernst Du dank authentischer SEO Deine Traum­kund*­innen viel besser kennen und kannst sie passend ansprechen. Das führt auto­matisch dazu, dass sich Deine Leser*innen von Dir verstanden fühlen, länger auf Deiner Website verweilen, Deine Inhalte weiter­empfehlen und teilen. Und – zack – Google belohnt Dich für Deinen wertvollen Content mit besseren Rankings.

Dein Ergebnis: Deine Online-Texte bleiben keine Relikte auf Seite 8 bei Google, sondern arbeiten rund um die Uhr für Dich. Unterm Strich: Du wirst online gefunden und überzeugst Deine Interessent*­innen von Dir und Deinem Angebot. Und das, obwohl Du selbst in dem Moment gar nicht unbedingt online bist. Cool, oder?

Die 3 ersten Schritte auf dem Weg zur authentischen Such­maschinen­optimierung

Na, hast Du jetzt auch Lust, SEO zu rocken und Deine Online-Sicht­barkeit endlich nicht mehr mit einem „Uiuiui“, sondern mit einem „Yeah!“ anzugehen? Aber irgendwie klingt es für Dich gerade noch zu schön, um wahr zu sein? Ist es nicht. Texterinnen-Ehrenwort.

Und deswegen sind hier die ersten drei Schritte, die Du gehen solltest, um mit authentischer SEO endlich gelassener selbstständig zu sein.

#1 – Baue ein Fundament mit Deiner Identität auf

Um authentisch sein zu können, musst Du Klarheit über Deine (Business-)Identität haben. Diese manifestiert sich u. a. in Deinen Werten, Visionen, Traum­kund*­innen und in Deinem persönlichen Story­telling. Gemeinsam sind sie die Basis für Deinen SEO-Erfolg.

Mein Tipp: Entwickele zuerst Deine Business-Identität und kümmere Dich danach um Strategie & Co. So stellst Du sicher, dass sie zu 100 Prozent zu Dir und Deinem Business passt. Das macht SEO – und eigentlich alles im Online-Business – zehn­tausendmal leichter.

#2 – Nutze Deine Worte, um authentisch zu verkaufen

Lerne, wie Du richtig gute Online-Texte, Blog­artikel und Website-Texte textest. Schnarch-Texte wie von der Krawatte gewürgt sind doch sowas von 2005. Finde Deine eigene Schreib­stimme und dann heißt es üben, üben, üben.

Und falls der Anti-Hero zuschlägt, Du weißt ja, wo Du Taylor Swift findest, oder? Lass Dich nicht von Deiner inneren Kritikerin abhalten. Nutze Deine Worte, um authentisch zu verkaufen.

#3 – Lerne SEO, damit Deine brillanten Verkaufs­texte gefunden werden

Zu guter Letzt: Lerne Such­maschinen­optimierung und setze sie um. Finde für Dich relevante Keywords, setze sie in Deine Blog­artikel und Web­texte ein und optimiere Deine Meta-Daten und Bilder für Google.

Damit allein ist es natürlich nicht getan. SEO geht viel tiefer und ist viel menschlicher, als Du vielleicht denkst. Wenn Du eine Check­liste mit den SEO-Basics zur Hand haben möchtest, sichere Dir gerne meine 3-Schritte-Formel für authentische SEO-Texte für 0 Euro.

Okay, you’re ready!

Du weißt, was Du zu tun hast, wenn Du 2023 das Monster-on-the-hill-Gefühl gegen das sexy SEO-Baby eintauschen möchtest. Hm, das klang jetzt irgendwie etwas holprig. Lass es mich noch einmal versuchen.

Anders ausgedrückt: Du hast jetzt einen Plan. Nutze authentische SEO und zeig allen, was Du drauf hast. Du bist nicht das Monster on the hill.

Einverstanden? Perfekt.

Lerne authentische SEO oder lass Deine SEO-Texte schreiben

Wenn Du Dir auf Deinem Weg Unter­stützung wünschst, findest Du mich auf meiner Website und auf meinem Blog, bei Instagram und Pinterest. Ich freue mich, wenn Du mir schreibst!

Darf ich Dir professionell dabei helfen, das „Wie“ hinter authentischen SEO-Texten zu meistern? Dann schau Dir gerne mein 1:1-Blog-Mentoring an. Darin lernst Du in 8 Wochen alles, was Du wissen musst, um authentisch zu bloggen, aus SEO einen Klacks zu machen und zu texten wie ein Profi. Gemeinsam ist es einfacher. Und lustiger.

Hast Du gar keine Lust aufs oder Zeit fürs Schreiben, ist das ab jetzt keine Ausrede mehr, die Vorzüge von authentischer SEO nicht zu nutzen. Ich über­nehme gerne das Texten Deiner such­maschinen­optimierten Blog­artikel und Website-Texte rundum sorglos für Dich. Die einzige Voraus­setzung: Du bist Team Limoncello-Eis und nicht Team Haggis. 😉

—————————————————

Über die Autorin

Julia Heymer M. A. ist freie Texterin für authentische Blog­artikel & Website-Texte, Blog-Mentorin und Authentizitäts­nerd. Julia hilft Dir dabei, mit SEO-Texten und Deinem erfolgreichen Blog bei Google ohne Stress nachhaltig für Traum­kund*innen sichtbar zu werden, damit Du die Freiheit Deiner Selbst­ständigkeit genießen kannst. Also: Was meinst Du? Willst Du raus aus dem Akquise-Autopiloten und rein in eine gelassene(re) Selbst­ständigkeit?

 

Hi, ich bin Susanne Schaffer!

Als Business-Mentorin unterstütze ich Solo­selbst­ständige, die oft das Gefühl haben, dass ihnen die Zeit durch die Finger rinnt.

Ich zeige dir, wie du deinen Business-Alltag struktu­rierst, sodass du mehr geschafft kriegst und trotz­­dem entspan­nte Feier­­abende mit gutem Gewissen genießen kannst.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.