Lektorat für Texter

Für das sichere Gefühl in dem Moment, in dem du deinen Text an deinen Kunden schickst

Du bist selbstständiger Texter und liebst deine Arbeit. Du bist sehr gut darin, Konzepte und Texte für deine Kunden zu erstellen. Deine Kunden schätzen deine qualitativ hoch­wertige Arbeit und zahlen gerne deine höheren Preise.

Du bist anders positioniert als „Cent-pro-Wort-Texter“ – und so erwarten deine Kunden von dir Texte, die nicht nur einen fundierten Inhalt haben, sondern auch fehlerfrei sind.

Vielleicht hat einer deiner Kunden dir auch schon einmal zurück­gemeldet, dass er Fehler im fertigen Text gefunden hat – und das war dir unendlich peinlich. Denn für dich wirken Fehler im Text unprofessionell.

Daher geht es dir vielleicht so:

  • Du hast Sorge, durch Rechtschreib­fehler oder Tipp­fehler unprofessionell zu wirken.
  • Daher überprüfst du deine Texte nach dem Schreiben gefühlt mindestens 3-mal – und das, obwohl du eigentlich keine Zeit dafür hast.
  • Das Korrekturlesen deiner Texte nervt dich – denn dein Talent liegt im Strategischen. Die winzigen Details findest du manchmal anstrengend.

Doch trotz der ganzen Arbeit hast du am Ende ein ungutes Gefühl, wenn du deinen Text an deinen Kunden verschickst. Denn nie bist du wirklich sicher, ob du alle Fehler gefunden hast.

Weil selbst Sprachexperten vor dem Fehler­teufel nicht gefeit sind

Keine Sorge, das ist ganz normal – auch anderen Textern geht das so. Denn selbst Sprach­experten übersehen Fehler in ihren eigenen Texten.

Wie du vielleicht weißt, unterstützt die Muster­erkennung unseres Gehirns den Fehler­teufel: Du liest das, was du eigentlich sagen wolltest. Nicht das, was wirklich dort steht.

Und so kommt es einfach zu Fehlern, die du in deinen Kunden­texten aber vermeiden möchtest.

Willst du das umgehen, brauchst du ein zweites Paar Augen, das für fehlerfreie Texte sorgt.

Text überprüfen lassen, damit du dich voll aufs nächste Projekt konzentrieren kannst

Wäre es also nicht schön, wenn …

… du dich beim Schreiben deiner Kunden­projekte voll aufs Konzept und auf den Inhalt konzentrieren könntest?
… du dir keinen Kopf mehr über komplizierte Recht­schreibregeln machen müsstest?
… du Zeit sparst, die du für das nutzen kannst, was du gerne tust?
… deine Kunden sich darauf konzentrieren könnten, dir inhalt­liches Feed­back zu geben – anstatt anzumerken, dass noch Recht­schreibfehler im Text sind?

Hallo, ich bin Susanne Schaffer

Ich unterstütze dich dabei, dass du die Texte, die du für deine Kunden geschrieben hast, fehler­frei versenden kannst. Website-Texte, Blog­artikel usw. – von mir kannst du jeden Text über­prüfen lassen, den du für deine Kunden erstellst.

Selbstverständlich stelle ich bei meinem Lektorat deine Expertise als Texter nicht infrage und doktere auch nicht an deinem Stil herum.

Warum Lektorat für Texter?

Vor meiner Selbstständigkeit war ich angestellte Korrektorin für Werbe­texte. Dort korrigierte ich für Agenturen Texte, die von professionellen Werbe­textern geschrieben wurden.

Jetzt unterstütze ich selbstständige Texter dabei, ihren Kunden eine perfekte Arbeit zu liefern. Damit nicht nur der Inhalt deines Textes überzeugt, sondern auch die Form. Dabei berück­sichtige ich die sensible Grenze zwischen Text und Lektorat.

Was Texterin Maria
über meine Arbeit sagt

Niemand macht gerne Fehler –
und Susanne weiß das

Als Texterin sind fehler­freie Texte für mich enorm wichtig, denn sie tragen zu meiner Glaub­würdigkeit bei. Aber auch ich bin mir hin und wieder unsicher bei manchen grammati­kalischen Konstruktionen.

Bevor ich das ewig recherchiere, vertraue ich lieber auf einen Profi, denn das spart mir viel Zeit.

Durch Susannes Lektorat kann ich mich in der Zwischen­zeit anderen Kunden­projekten widmen und meine Texte dann beruhigt veröffentlichen, weil ich weiß, dass sie definitiv fehlerfrei sind.

Die Arbeit mit Susanne ist sehr angenehm und profes­sionell. Niemand macht gerne Fehler – und Susanne weiß das. Ich habe nie das Gefühl, dass sie einem die Fehler „unter die Nase reibt“ oder einen vorführt.

Maria Horschig, Website-Texte für Solo-Selbstständige und kleine Unternehmen, Bonn

So unterstütze ich dich konkret:

Lektorat Basis und intensiv –
meine Leistungen im Überblick

Mit Lektorat Basis und intensiv unterstütze ich dich dabei,

  • deinen Kundentext auf Fehler zu korrigieren, damit er fehler­frei ist und profes­sionell wirkt,
  • Unstimmigkeiten im Text aufzu­decken, damit dein Kunde dir inhalt­liches Feed­back gibt und keine Details infrage stellt,
  • Formulierungen zu überprüfen, damit der Text flüssig lesbar ist.

Auf was ich in deinem Text achten soll, entscheidest du.

Du hast die Wahl zwischen

Lektorat Basis

Optimal, wenn du

  • sichergehen willst, dass keine Fehler im Text sind,
  • einen neutralen Blick wünschst, um evtl. Unstimmig­keiten aufzudecken.
Lektorat intensiv

Optimal, wenn du

  • sichergehen willst, dass keine Fehler im Text sind,
  • einen neutralen Blick wünschst, um evtl. Unstimmig­keiten aufzudecken,
  • eine sprachliche Überprüfung der Formulie­rungen wünschst.

Pakete & Preise

Lektorat Basis

Korrekturlesen
Ich berichtige

  • Rechtschreibung,
  • Grammatik,
  • Zeichensetzung,
  • Tippfehler,
  • uneinheitliche Schreib­weisen,
  • uneinheitliches Gendern,

damit dein Text professionell wirkt.

Fakten
Ich checke

  • Inhaltsverzeichnis,
  • Nummerierungen,
  • Adressen,
  • Telefonnummern,
  • Schreibweisen von Produkt- und Firmen­namen,
  • Verweise im Text,

damit keine Verwirrung entsteht.

Mitdenken
Ich achte auf

  • Schlüssigkeit,
  • Verständlichkeit,
  • darauf, dass keine Ungereimt­heiten im Text sind,

damit alles verständlich ist.

+ Bonus: Wordingliste

  • Ich erstelle eine Wordingliste, damit Schreib­weisen immer ein­heitlich sind.
  • Natürlich orientiere ich mich bei meiner Arbeit auch an der Corporate Language deines Kunden.

€ Preise zur Orientierung (netto)

  • Blogartikel: 69 €
  • Website: 399 €

Lektorat intensiv

Alles vom Basis-Paket, plus:

Formulierungen
Ich überprüfe

  • Schachtelsätze,
  • Formulierungen,
  • Wortwiederholungen,

damit der Text flüssig lesbar ist denn 4 Augen sehen mehr als 2. :)

+ Bonus: Wordingliste

  • Ich erstelle eine Wording­liste, damit Schreib­weisen immer einheitlich sind.
  • Natürlich orientiere ich mich bei meiner Arbeit auch an der Corporate Language deines Kunden.

€ Preise zur Orientierung (netto)

  • Blogartikel: 89 €
  • Website: 469 €

Bonus:
Als Bonus erstelle ich eine Wording­liste, in der ich Schreib­weisen und andere Besonder­heiten deiner Texte festhalte, damit alles einheitlich bleibt.

Ich gebe dir Zugriff auf diese Liste, damit du auch bei künftigen Schreib­projekten einen Ort hast, an dem du schnell nachschauen kannst.

So läuft die Zusammenarbeit mit mir ab

1. Du füllst meinen Vorab-Fragebogen aus

Klicke hier, um meinen Vorab-Fragebogen auszufüllen, damit ich dich besser kennen­lerne.

Wenn du den Fragebogen ausgefüllt hast, antworte ich dir werktags innerhalb von 24 Stunden. Wenn alles passt, schicke ich dir einen Link zu meinem Kalender. Dort kannst du dir einen Termin für unser kosten­loses Erst­gespräch buchen.

2. Kostenloses Erstgespräch

An dem Termin, den du dir reserviert hast, lernen wir uns in einem kosten­losen Erst­­gespräch telefonisch oder per Zoom kennen.

3. Ich erstelle dir ein Angebot

Wenn du dich für eine Zusammen­arbeit entscheidest und mein Angebot per E-Mail bestätigst, reserviere ich Zeit für das Lektorat deines Kundentextes.

4. Ich beginne mit dem Lektorat

Zum vereinbarten Zeit­punkt lektoriere ich deinen Text.

5. Ich schicke dir deinen lektorierten Text

Zum Abschluss schicke ich dir in einer E-Mail

  • den lektorierten Text in zwei Versionen:
    • 1) Korrekturen noch zu bearbeiten
    • 2) Korrekturen bereits eingefügt
  • die Wordingliste und
  • die Rechnung.
6. Endkontrolle (optional)

Falls meine Korrektur nicht in einem Word-, sondern in einem PDF-Dokument stattgefunden hat, biete ich eine End­kontrolle an. Nachdem du und dein Kunde die Änderungen besprochen und umgesetzt habt, checke ich am Ende, ob die Änderungen alle im Text sind.

Möchtest du deinen Text von mir überprüfen lassen?

Dann lass uns in einem kostenlosen Erstgespräch kennenlernen.

Hier zeige ich dir, wie ich deinen Text überprüfe

1. Ich lese deinen Text ein erstes Mal

Beim ersten Lesedurchgang achte ich auf den Inhalt und berichtige nebenbei Recht­schreibung und Co.

Währenddessen mache ich mir in einer separaten Datei Notizen, damit ich beim ersten Lesen nicht groß­artig aus dem Lese­fluss komme und später daran denke, Stellen zu recher­chieren oder Schreib­weisen zu vereinheitlichen.

Unklare Stellen markiere ich mir gelb.

2. Ich arbeite meine Notizen durch

Jetzt schaue ich mir meine Notizen an und arbeite diese durch. Ich gehe die gelben Markie­rungen im Text durch und arbeite sie nach­einander ab.

Ich arbeite viel mit der Such­funktion, damit ich überprüfen kann, ob gefundene Fehler vielleicht ein zweites Mal auftauchen.

Wenn ich „sprachliche Zweifels­fälle“ entdecke, recherchiere ich in diversen Duden-Bänden und rufe ggf. die Duden-Sprach­beratung an.

Ich vereinheitliche Schreib­weisen, checke Num­merierungen, Adressen und Sonstiges.

3. Ich lese Buchstabe für Buchstabe

Danach starte ich in den Endspurt und lese Buchstabe für Buchstabe deinen Kundentext. Ich mache den sprachlichen Feinschliff.

Im Video siehst du, wie ich das mache:

Dabei geht es mir dann vor allem darum, dass

  • jedes Komma sitzt,
  • kein Buchstabendreher im Wort ist,
  • die Grammatik stimmt
  • und auch sonst alles „rund“ klingt.
4. Ich bereite den Text zum Versenden vor

Am Ende überprüfe ich meine eigenen Kommentare und schreibe ggf. noch ein paar Worte dazu.

Ich schreibe dir eine E-Mail und schicke dir deinen Text zu. (Über einen Download-Link kannst du den Text herunter­laden.) Ich schicke dir außerdem die Wordingliste mit.

Fertig. :)

Was meine Kundin über
meine Arbeit sagt

Eigene Fehler kann man
wieder und wieder überlesen

So gut die eigenen Texte auch sein mögen, hat doch jeder Texter eine Lese­schwäche bei seinen Werken. Eigene Fehler kann man wieder und wieder überlesen.

Wir müssen uns aber zu 100 % sicher sein können, dass keine Recht­schreib-, Grammatik- oder Zeichen­fehler in den wirklich wichtigen Texten unserer Kunden stecken.

Daher überprüft Susanne unsere Texte. Sie ist zuverlässig bei den Terminen und den Kosten, außerdem hat sie ein freundliches Wesen, durch das man nie das Gefühl hat, einen Fehler gemacht zu haben, sondern das Gefühl, Wissen geschenkt bekommen zu haben.

Meistens müssen wir unsere Kunden erst überzeugen, dass sich ein Lektorat lohnt. Leider sehen den Wert heute nicht mehr viele Menschen, weil die meisten glauben, sie hätten ein gutes Deutsch.

Wenn sie dann die vielen Korrektur­empfehlungen sehen, erkennen sie den Wert der Arbeit und sind froh, sich das Lektorat geleistet zu haben.

Susanne Feldges, Mönchengladbach

Zeit sparen und sicher sein, dass keine Fehler mehr im Text sind

Als selbstständiger Texter weißt du, wie wertvoll deine Zeit ist. Dank meines Lektorats musst du deinen Kunden­text nicht selbst über­prüfen und zwischen­durch weglegen, um mit einem frischen Blick darauf­zuschauen.

Von einer Sache schwärmen meine Texter-Kunden außerdem immer wieder: vom beruhigenden Gefühl, wenn sie ihre Texte an ihre Kunden schicken und sicher sind, dass alles korrekt ist.

Möchtest du deinen Text von mir überprüfen lassen?

Dann lass uns in einem kostenlosen Erstgespräch kennenlernen.

FAQ

In welchem Dateiformat kann ich dir meinen Text schicken?

Das Lektorat kann in Word, OpenOffice oder in einer PDF-Datei stattfinden.

Änderst du meinen Stil?

Diese Sorge verstehe ich sehr gut – sehr viele Texter fragen mich das beim Kennenlernen.

Die klare Antwort lautet: nein. Weder „pfusche“ ich in deiner Arbeit rum, noch stelle ich deine Arbeit infrage. Denn es ist oft ja gerade dein eigener Stil, für den deine Kunden dich schätzen. Der Text ist und bleibt deiner.

In unserer Zusammenarbeit sehe ich dich als Profi für Stil, Tonalität und Konzept – und mich als Profi für sprachliche Feinheiten.

Mehr über die Zusammenarbeit erfährst du auch in meiner Fallstudie mit der Texterin Maria Horschig.

Was ist mit SEO?

Falls der Text, den du für deinen Kunden geschrieben hast, suchmaschinen­optimiert ist: Schick mir die Keywords mit und ich achte darauf, dass sie während meines Lektorats nicht „abhandenkommen“.

Wie verrechne ich das Lektorat am besten?

Üblich ist es so, dass ich meine Rechnung an dich als Texter stelle. Du inkludierst die Summe wiederum in deiner Rechnung für deinen Kunden. Entweder als einzelnen Posten oder aber im Paket­preis.

Wenn du möchtest, ist es aber auch möglich, dass ich die Rechnung direkt an deinen Kunden schicke.

Wie lange dauert es, meinen Text von dir lektorieren zu lassen?

Das lässt sich leider nicht pauschal beant­worten, da die Dauer natürlich auch von der Text­­länge abhängt.

Grob kannst du dich aber an diesen Zeiten orientieren:

  • Für das Lektorat eines Blog­artikels benötige ich ab dem verein­barten Zeit­raum mind. zwei Werk­tage und
  • für eine Website mind. vier Werk­tage.

Melde dich am besten so früh wie möglich bei mir und lass mich die Frist, bis wann du den Text an deinen Kunden verschickst, im Vorab-Frage­­bogen wissen.

Wenn du dich frühzeitig meldest, kannst du dir sicher sein, dass du deinen Text recht­­zeitig zurückbekommst.

Bitte beachte, dass du nach meinem Lektorat noch Kommen­tare von mir über­prüfen und ein­arbeiten musst. Plane diese Zeit bitte ein.

Kann ich meinen Text im Voraus „anmelden“?

Ja, das ist mir sogar am liebsten. Gerne reserviere ich für dich dann den Zeit­raum, sodass du sicher­gehst, deinen Text recht­zeitig zurück­zubekommen.

Schick mir einfach eine kurze Nachricht über mein Kontakt­formular und fordere den Vorab-Frage­bogen an.

Was, wenn es besonders eilig ist?

Solltest du deinen Text doch einmal kurz­­fristig über­­prüfen lassen müssen, mache ich das ausnahms­weise gerne.

In diesem Fall erhebe ich folgende Aufschläge:

  • am selben Tag: 50 % (wenn ich dafür einen anderen Auftrag schieben muss)
  • Feiertag: 50 %
  • Wochenende: 30 %

Bitte bedenke, dass ich nur zu meinen Arbeits­­zeiten erreichbar bin. Meine Arbeits­zeiten sind:

  • Mo.–Do. 8:30–17:30 Uhr
  • Fr.: 8:30–16:30 Uhr
  • (Pause: 13:00–14:00 Uhr)

Das heißt: Wenn ein Text unbedingt am Wochen­­ende lektoriert werden muss, schicke mir noch während meiner Arbeits­­zeit eine Anfrage, um den Vorab-Frage­bogen anzufordern.

Ich habe weitere Fragen – was kann ich tun?

Wenn du noch weitere Fragen hast, schau dich in meinen allgemeinen FAQ um.

Oder du schreibst mir eine Nachricht per E-Mail oder mein Kontaktformular.