Schlusslektorat für Designer

Damit du sichergehst, dass Inhalt und Design gleicher­maßen professionell wirken

Du bist selbstständiger Designer und gehst darin auf, profes­sionelle und hoch­wertige Werbe­mittel für deine Kunden zu erstellen.

Obwohl du für den Text­inhalt eigentlich nicht verant­wortlich bist, möchtest du als Perfektionist, dass auch der Text professionell ist.

Aber es ist nun mal so:

  • Vielleicht hast du im Rahmen des Text­satzes schon einen Fehler gefunden und netter­weise sogar ausge­besserst. Du ahnst aber, dass weitere Fehler im Text schlummern.
  • Du hast Sorge, dass Fehler im Text die Qualität schmälern und das Werbe­mittel eine „negative Arbeits­probe“ für dich ist.
  • Du möchtest dir und deinen Kunden einen Neu­druck bei Fehlern ersparen.

Damit deine Kunden mit dem Ergebnis rundum zufrieden sind und sich bei weiteren Design­projekten immer wieder an dich wenden.

Weil du die Textkorrektur nicht auch noch leisten musst

Ich verstehe dich gut, dass du möglichst perfekte Werbe­mittel erstellen möchtest und keine halben Sachen machst. Genau dafür schätzen dich deine Kunden.

Allerdings bist du gelernter Grafik- oder Web­designer und kannst verständlicher­weise nicht nebenbei auch noch eine umfassende Text­korrektur leisten. Diese Garantie kannst du deinen Kunden leider nicht geben.

Vielleicht warst du früher, bevor du dich selbst­ständig gemacht hast, auch bei einer Werbe­agentur angestellt. Dort hat man die Texte vor der Veröffentlichung durch ein Schluss­lektorat überprüfen lassen.

Genau das wünschst du dir zurück: einen Partner in Sachen Text, der die Werbe­mittel deiner Kunden von Fehlern befreit.

Schlusslektorat für das perfekte Werbemittel

Wie wäre es also für dich, wenn …

… die Werbemittel, die du erstellt hast, vor dem Druck lektoriert werden?
… du sichergehen kannst, dass Inhalt und Design gleicher­maßen professionell wirken?
… deine Kunden dir dankbar sind, dass du auch noch an ein Schluss­lektorat gedacht hast – und nach der Beseitigung einiger Fehler froh sind, dass sie die Leistung bei dir zubuchen konnten?
… Neudrucke wegen ärgerlicher Text­fehler der Vergangen­heit angehören?

Hallo, ich bin Susanne Schaffer

Als Designer kannst du die Texte der Werbe­mittel, die du für deine Kunden designst, von mir über­prüfen lassen. Damit sich Design und Text in nichts nachstehen. Flyer, Broschüren, Website usw. – ich übernehme das Schluss­lektorat für alle Marketing­unterlagen, die du für deine Kunden erstellst.

Warum Schlusslektorat für Designer?

Vor meiner Selbstständigkeit war ich angestellte Korrektorin für Werbe­texte und habe mit Agenturen gearbeitet. Meine Kollegen – Schrifts­etzer und Medien­gestalter – gaben mir die Werbe­mittel vor und nach der Rein­zeichnung, um den Kunden fehler­freie Texte zu präsentieren.

Dort habe ich alle typo­grafischen Fein­heiten erlernt, die wichtig sind, um ein perfektes (Print-)Werbe­mittel zu veröffentlichen.

Mit meiner Erfahrung unterstütze ich dich als selbst­ständigen Designer dabei, deinen Kunden eine perfekte Arbeit zu liefern. Damit nicht nur dein Design überzeugt, sondern auch der Text – und dein Kunde rundum zufrieden ist und wiederkommt.

Was Designerin Cornelia
über meine Arbeit sagt

Susanne gibt mir die Sicher­heit,
dass die finalen Daten perfekt sind

Als Design-Expertin habe ich selbst vor Druck­unterlagen­schluss immer viele Schritte zu prüfen: Bild­qualität, Auflösung, die komplette Typo­graphie, Beschnitt­zugabe … etc. pp.

Aus diesem Grund war ich auf der Suche nach jemandem, der meine fertigen Druck­daten nochmals Korrektur liest. Ein Fehler und die Druck­sachen müssen neu gedruckt werden.

Es musste jemand sein, auf den ich mich verlassen konnte, der bestehende Text­passagen aus Lektoren­sicht prüft, um unnötige Korrektur­schleifen mit dem Kunden zu vermeiden. Jemand, der sicher­stellt, dass die Qualität meiner Arbeit auch bis zu den kleinsten Dingen perfekt ist – ein externer verlässlicher Schulterblick.

Bisher habe ich dafür eine Texterin genommen, aber für dieses Spezial­feld erschien mir ein Lektorat besser geeignet. Susanne kenne ich aus meinem LinkedIn-Netz­werk, wobei mir auffiel, dass sie sich als Profi im Bereich Lektorat positioniert und immer gute Tipps parat hat.

Obwohl wir erst seit ca. 4 Monaten zusammen­arbeiten, laufen unsere Projekte wie bei einem eingespielten Team ab. Sie fragt bei Unklar­heiten nach und macht selbst­ständig Vorschläge zur Verbesserung der Les­barkeit und der Verein­heitlichung.

Susanne ist immer ansprechbar, verbindlich und absolut verlässlich. Sie gibt mir die Sicher­heit, dass die finalen Daten, die ich der Druckerei aushändige, perfekt sind.

Cornelia Weigle, CC3 design, Ravensburg

So unterstütze ich dich konkret:

Schlusslektorat Basis und intensiv –
meine Leistungen im Überblick

Mit Schlusslektorat Basis und intensiv unter­stütze ich dich dabei,

  • das Werbemittel deines Kunden auf Fehler zu korrigieren, damit es fehlerfrei ist,
  • den Textsatz und ggf. das Layout zu über­prüfen, damit alles einheitlich ist,
  • den Ausdruck weiter zu verbessern, damit der Text deines Kunden gut lesbar und verständlich ist.

Auf was ich im Text deines Kunden achten soll, entscheidest du bzw. dein Kunde.

Du hast die Wahl zwischen

Schlusslektorat Basis

Optimal, wenn du

  • sichergehen willst, dass der Text fehlerfrei ist,
  • deinem Kunden Unstimmig­keiten im Text ersparen willst,
  • einen zweiten Blick auf den Textsatz wünschst.
Schlusslektorat intensiv

Optimal, wenn du

  • zusätzlich sicherstellen willst, dass die Formulie­rungen deines Kunden verständlich sind,
  • keinen Zweifel lassen willst, ob das Layout überall einheitlich ist.

Pakete & Preise

Schlusslektorat Basis

Korrekturlesen
Ich berichtige

  • Rechtschreibung,
  • Grammatik,
  • Zeichensetzung,
  • Tippfehler,
  • uneinheitliche Schreib­weisen,
  • uneinheitliches Gendern,

damit der Text professionell wirkt.

Fakten
Ich checke

  • Inhaltsverzeichnis,
  • Nummerierungen,
  • Adressen,
  • Telefonnummern,
  • Schreibweisen von Produkt- und Firmen­namen,
  • Verweise im Text,

damit keine Verwirrung entsteht.

Mitdenken
Ich achte auf

  • Schlüssigkeit,
  • Verständlichkeit,
  • darauf, dass keine Ungereimt­heiten im Text sind,

damit der Inhalt verständlich ist.

 

Textsatz
Ich kontrolliere

  • Hurenkinder und Schuster­jungen,
  • Worttrennungen,
  • ggf. Achtelgevierte,
  • typografische Feinheiten,
  • einheitliche Versalien­schreib­weisen,

damit nicht nur das Design, sondern auch der Text­satz perfekt ist.

+ Bonus: Wordingliste

  • Ich erstelle eine Wordingliste, damit Schreib­weisen in den Werbe­mitteln deiner Kunden immer ein­heitlich sind.
  • Natürlich orientiere ich mich bei meiner Arbeit auch an der Corporate Language deines Kunden.

€ Preise zur Orientierung (netto)

  • Flyer: 119 €
  • Broschüre: 249 €
  • Website: 399 €

Schlusslektorat intensiv

Alles vom Basis-Paket, plus:

Stil
Ich überprüfe

  • Schachtelsätze,
  • Formulierungen,
  • Wortwiederholungen,
  • Wortwahl,

damit der Text einfach gelesen werden kann.

Layout
Ich prüfe das Layout auf einheitliche

  • Textformatierungen,
  • Überschriften,
  • Absatzabstände,
  • Bildunterschriften,

denn 4 Augen sehen mehr als 2. :)

+ Bonus: Wordingliste

  • Ich erstelle eine Wordingliste, damit Schreib­weisen in den Werbe­mitteln deiner Kunden immer ein­heitlich sind.
  • Natürlich orientiere ich mich bei meiner Arbeit auch an der Corporate Language deines Kunden.

€ Preise zur Orientierung (netto)

  • Flyer: 159 €
  • Broschüre: 329 €
  • Website: 499 €

Bonus:
Als Bonus erstelle ich eine Wording­liste, in der ich Schreib­weisen und andere Besonder­heiten der Texte deiner Kunden festhalte, damit alles einheitlich bleibt.

Ich gebe dir Zugriff auf diese Liste, damit du auch bei künftigen Projekten einen Ort hast, an dem du schnell nachschauen kannst.

So läuft die Zusammenarbeit mit mir ab

1. Du füllst meinen Vorab-Fragebogen aus

Klicke hier, um meinen Vorab-Fragebogen auszufüllen, damit ich dich besser kennen­lerne.

Wenn du den Fragebogen ausgefüllt hast, antworte ich dir werktags innerhalb von 24 Stunden. Wenn alles passt, schicke ich dir einen Link zu meinem Kalender. Dort kannst du dir einen Termin für unser kosten­loses Erst­gespräch buchen.

2. Kostenloses Erstgespräch

An dem Termin, den du dir reserviert hast, lernen wir uns in einem kosten­­­losen Erst­­gespräch telefonisch oder per Zoom kennen.

3. Ich sende dir mein Angebot

Wenn du dich für eine Zusammenarbeit entscheidest und mein Angebot per E-Mail bestätigst, reserviere ich Zeit für das Schlusslektorat.

4. Ich beginne mit dem Schlusslektorat

Zum vereinbarten Zeitpunkt erledige ich das Schluss­lektorat deines Kundentextes.

5. Ich schicke dir den lektorierten Text

Zum Abschluss schicke ich dir in einer E-Mail

  • den lektorierten Text,
  • die Wordingliste und
  • die Rechnung.
6. Endkontrolle (optional)

Beim Übertragen der Korrekturen in InDesign (oder bei Website-Texten in WordPress) können schnell wieder Fehler passieren, das ist ganz normal.

Wenn du möchtest, checke ich ganz am Ende noch mal, ob meine Änderungen alle richtig umgesetzt wurden und wirklich kein Fehler mehr versteckt ist.

Möchtest du die Texte deiner Kunden von mir überprüfen lassen?

Dann lass uns in einem kostenlosen Erstgespräch kennenlernen.

Möchtest du mehr darüber erfahren, wie ich den Text auf Fehler überprüfe?

1. Ich lese den Text ein erstes Mal

Beim ersten Lesedurchgang achte ich einerseits darauf, ob

  • Unstimmigkeiten im Text sind,
  • der Text verständlich ist und
  • Schreibweisen einheitlich sind.

Andererseits berichtige ich auch schon

  • die Grammatik,
  • Rechtschreibung,
  • Zeichensetzung und
  • Worttrennungen.

Währenddessen mache ich mir in einer separaten Datei Notizen, damit ich beim ersten Lesen nicht aus dem Lese­fluss heraus­komme und später daran denke, Stellen zu recher­chieren oder Schreib­weisen zu vereinheitlichen.

Unklare Stellen markiere ich mir gelb.

2. Ich arbeite meine Notizen durch

Jetzt arbeite ich meine Notizen und die gelben Markierungen durch. Dabei schreibe ich erste Kommentare an den Rand.

Außerdem kontrolliere ich an dieser Stelle den Textsatz und ggf. das Layout und überprüfe Numme­rierungen, Adressen usw.

Ich arbeite viel mit der Such­funktion, damit ich über­prüfen kann, ob gefundene Fehler vielleicht ein zweites Mal auftauchen.

Wenn ich „sprachliche Zweifels­fälle“ entdecke, recherchiere ich in diversen Duden-Bänden und rufe ggf. die Duden-Sprachberatung an.

3. Ich lese Buchstabe für Buchstabe

Schließlich starte ich mit der zweiten Korrektur­runde, in der ich den Text Buchstabe für Buchstabe prüfe.

Hier siehst du, wie ich das mache:

Dabei geht es vor allem darum, dass

  • jedes Komma sitzt,
  • kein Buchstabendreher im Wort ist,
  • und auch sonst alles „rund“ klingt.

Hier mache ich den sprachlichen Feinschliff.

4. Ich bereite den Text zum Versenden vor

Am Ende überprüfe ich meine eigenen Kommentare und schreibe ggf. noch ein paar Worte dazu.

Ich schreibe dir eine E-Mail und schicke dir deinen Text zu. (Über einen Download-Link kannst du den Text herunter­laden.) Ich schicke dir außerdem die Wordingliste mit.

Fertig. :)

Was Designerin Steffi
über meine Arbeit sagt

Das Tüpfelchen auf dem i

Für meine Agenturkunden und meine eigenen Marketing­texte war ich auf der Suche nach einem profes­sionellen Lektorat, um mit perfekten Texten meinen Kunden das Tüpfelchen auf dem i anzubieten.

Nachdem ich meine Namens­vetterin Susanne Schaffer beauftragt hatte, war ich über die kompetente und zügige Abwicklung meiner Korrekturen sehr erfreut. Mir hat gut gefallen, dass sie meine Wünsche bezüglich der Ausführung berücksichtigt hat.

Mich freut besonders, dass wir auch menschlich gut harmonieren, daher empfehle ich Susanne aus vollem Herzen weiter.

Stefanie Schaffer, die MarkenerSCHAFFERin, Wiesbaden

Damit sich Design und Text in nichts nachstehen

Als selbstständiger Designer weißt du, wie wichtig der erste Eindruck ist, der durch ein Werbe­mittel entsteht.

Für das Design ist gesorgt, schließlich hat dein Kunde dich beauftragt. Aber wer kümmert sich um die textliche Seite?

Mit mir als Lektorin an deiner Seite hast du die Gewiss­heit, dass sich Design und Text in nichts nach­stehen und ärger­liche Fehler nicht die Qualität deines Werbe­mittels schmälern.

Und noch einen Vorteil nennen mir meine Designer-Kunden immer wieder: das positive Feed­back, das sie von ihren Kunden bekommen – denn nicht jeder Designer denkt so weit mit und bietet diesen zusätzlichen Service!

Möchtest du die Texte deiner Kunden von mir überprüfen lassen?

Dann lass uns in einem kostenlosen Erstgespräch kennenlernen.

FAQ

In welchem Dateiformat kann ich dir den Text schicken?

Üblich ist es, dass Designer mir das Werbe­mittel ihrer Kunden als PDF-Datei schicken, das sie aus ihrem InDesign-Programm heraus erstellt haben.

Handelt es sich nicht um ein Print-Werbemittel, sondern um einen Online-Text, dann brauche ich den Text als Microsoft-Word- oder OpenOffice-Dokument. Und da gibt es zwei Möglichkeiten:

  1. Entweder du oder dein Kunde kopiert die Texte in eine Datei.
  2. Oder ich beauftrage meine virtuelle Assis­tentin damit (was ich dann extra berechnen muss).
Was ist mit SEO?

Wenn es sich nicht um ein Print-Werbemittel, sondern um einen Online-Text handelt, ist er vielleicht suchmaschinen­optimiert. Wenn dem so ist, kannst du mir die Key­words deines Kunden mit­schicken und ich achte darauf, dass sie während meines Schluss­lektorats nicht „abhandenkommen“.

Wie verrechne ich das Schlusslektorat am besten?

Üblich ist es so, dass ich meine Rechnung an dich als Designer stelle. Du inkludierst die Summe wiederum in deiner Rechnung für deinen Kunden. Entweder als einzelnen Posten oder aber im Paket­preis.

Wenn du möchtest, ist es aber auch möglich, dass ich die Rechnung direkt an deinen Kunden schicke.

Wie lange dauert das Schlusslektorat?

Das lässt sich leider nicht pauschal beant­worten, da die Dauer natürlich auch von der Text­­länge abhängt.

Grob kannst du dich aber an diesen Zeiten orientieren:

  • Für das Schluss­lektorat eines Flyers benötige ich ab dem verein­barten Zeit­raum mind. zwei Werk­tage
  • und für eine Broschüre mind. vier Werk­tage.

Melde dich am besten so früh wie möglich bei mir. Wenn du eine Frist wie z. B. den Druck eines Flyers hast, lass mich das bitte im Vorab-Frage­­bogen wissen.

Wenn du dich früh­zeitig meldest, kannst du dir sicher sein, dass du den Text recht­­zeitig zurückbekommst.

Bitte beachte, dass du nach meinem Schlusslektorat noch meine Änderungen in InDesign oder Word­Press ein­arbeiten musst. Plane diese Zeit bitte ein.

Kann ich den Text im Voraus „anmelden“?

Ja, das ist mir sogar am liebsten. Gerne reserviere ich für dich dann den Zeit­raum, sodass du sicher­gehst, deinen Text rechtzeitig zurück­zubekommen.

Schick mir einfach eine kurze Nachricht über mein Kontakt­formular und fordere den Vorab-Fragebogen an.

Was, wenn es besonders eilig ist?

Solltest du deinen Text doch einmal kurz­­fristig über­­­prüfen lassen müssen, mache ich das ausnahms­­weise gerne.

In diesem Fall erhebe ich folgende Aufschläge:

  • am selben Tag: 50 % (wenn ich dafür einen anderen Auftrag schieben muss)
  • Feiertag: 50 %
  • Wochenende: 30 %

Bitte bedenke, dass ich nur zu meinen Arbeits­­­zeiten erreichbar bin. Meine Arbeits­­­zeiten sind:

  • Mo.–Do. 8:30–17:30 Uhr
  • Fr.: 8:30–16:30 Uhr
  • (Pause: 13:00–14:00 Uhr)

Das heißt: Wenn ein Text unbedingt am Wochen­­­ende lektoriert werden muss, schicke mir noch während meiner Arbeits­­­zeit eine Anfrage, um den Vorab-Frage­­bogen anzufordern.

Ich habe weitere Fragen – was kann ich tun?

Wenn du noch weitere Fragen hast, schau dich in meinen allgemeinen FAQ um.

Oder du schreibst mir eine Nachricht per E-Mail oder mein Kontaktformular.