Video

2 Satzzeichen am Satzende?

1 Kommentar

Nachdem ich letztens ein Rechtschreib­video veröffentlicht hatte, wurde ich im Kommentar gefragt:

„Ist es eigentlich offiziell richtig, zwei Satz­zeichen zu benutzen, hintereinander, um einen Satz abzuschließen?“

Dieser Frage gehe ich heute nach.

Welche Satzzeichen gibt es überhaupt?

Schauen wir uns also erst mal an, um die Frage zu beantworten:

Welche Satz­zeichen gibt es eigentlich, die einen Satz beenden können? (Weil ein Komma fällt da ja zum Beispiel schon mal raus.)

Das sind ganz klassisch diese Satz­zeichen:

  • Punkt (.)
  • Ausrufe­zeichen (!)
  • Frage­zeichen (?)
Das sind allerdings nicht die einzigen. Es gibt auch diese hier:
  • Ein Doppelpunkt (:) kann einen Satz beenden, sofern ein anderer Satz angeschlossen wird, und auch
  • Auslassungs­zeichen (...) können einen Satz beenden.
Und diese Möglich­keiten gibt es: Dass ein Satz zum Beispiel mit Punkt abgeschlossen wird und dann am Ende ein
  • Anführungs­zeichen (“) steht oder eine
  • geschlossene Klammer: )
Da das Ausnahme­fälle sind, lassen wir diese außen vor und konzentrieren uns wieder auf Punkt (.), Ausrufe­zeichen (!) und Frage­zeichen (?).

Wann kann man welche Satz­zeichen am Satz­ende aneinander­setzen?

Kann man die Satz­zeichen also irgendwie kombinieren? Dürfen zwei davon zusammen­stehen? Ist das richtig?

Bei Frage­zeichen (?) und Ausrufe­zeichen (!) ist es richtig.

Man kann zum Beispiel in dem Satz:

  • „Was fällt dir ein?!“
erst ein Frage­zeichen (?) und dann ein Ausrufe­zeichen (!) setzen. Das hat die Funktion, die Aussage zu verstärken, sodass man sie sowohl als Frage als auch als Ausruf ausspricht.
 

Ist es aber auch möglich, Frage­zeichen (?) und Punkt (.) oder Ausrufe­zeichen (!) und Punkt (.) zu verbinden?

Ich sag mal vorsichtig ja bzw. jein, denn das hier ist richtig:
  • „etc.?“ oder „etc.!“
Aber, und jetzt kommt das große Aber:
Es ist nicht richtig, weil sie aneinander stehen dürfen, sondern es ist richtig, weil der Punkt hier nicht die Funktion eines Schlusspunkts hat, sondern weil er sich auf die Abkürzung bezieht: „etc.“

Bei Ausrufe­zeichen (!) und Frage­zeichen (?) ist das so richtig. Hier ist es allerdings falsch: „etc..“

An die Abkürzung kann man also nicht noch einen Schlusspunkt dranhängen. Da ist es dann so, dass wirklich nur ein Punkt gesetzt werden darf. Dieser hat die Funktion, das Wort abzukürzen und den Satz abzu­schließen.

Und ähnlich wie hiermit verhält es sich zum Beispiel mit Daten:

  • „am 01.02.“

Wenn mit dem Datum ein Satz beendet wird, kann man nicht hinten noch einen Punkt dransetzen, sondern auch dieser Punkt übernimmt wieder die Funktion, sowohl den Satz abzu­schließen als auch das Datum zu gliedern.

Zusammenfassung

Zurück zur anfänglichen Frage:

  • „Ist es korrekt, zwei Satzzeichen direkt hintereinander­zuschreiben am Ende eines Satzes?“
Ja, ist es. Vor allen Dingen in diesem Fall:
  • Frage­zeichen und Ausrufe­zeichen (?!).

Aber auch bei „etc.?“ und „etc.!“ ist es möglich. In diesem Fall jedoch nicht, weil Punkt und Ausrufe­zeichen immer aneinander stehen dürfen, sondern weil sich der Punkt auf die Abkürzung bezieht.

 

Hallo, ich bin Susanne Schaffer. Als Business-Mentorin unter­stütze ich Free­lance­rinnen dabei, mehr als Expertin wahr­genom­men zu werden, zeit­lich unab­hängiger zu werden und wert­schätzende Lieblings­kund*innen anzu­ziehen – für eine souve­räne Selbst­ständig­keit, die Spaß macht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 3.
BS
Birgit Susemihl

Voll cool! Ich glaube, im Video könnte ich das NIE erklären, ich würde mich nur verheddern. Ich muss mich beim Schreiben schon sehr konzentrieren :-) Gut gelöst mit den Zetteln!

 

Antwort von Susanne Schaffer

 

Danke für dein liebes Feedback, Birgit! :)