Mehr umsetzen

Was ist eine Mastermind-Gruppe für Soloselbstständige? + 3 Vorteile

0 Kommentare

„Master…was?“

Wenn du vielleicht noch nicht allzu lange in der Online-Business-Bubble unter­wegs bist, bist du viel­leicht schon mal über den Begriff „Master­mind“ gestolpert. Und hast dich gefragt, was sich dahinter verbirgt.

Andere Selbstständige, von denen du Newsletter, Social Media, Podcasts & Co. konsumierst, erwähnen in Nebensätzen, dass sie Teil einer Master­mind sind.

Aber so richtig vorstellen kannst du dir darunter trotzdem nichts? Kein Problem. Ging mir anfangs auch so. 😅 Lass uns heute doch daher einfach mal in Ruhe anschauen: Was ist eine Master­mind? Was sind die Vorteile? Und wenn dir das Konzept zusagt: Wie kannst du eine Master­mind-Gruppe finden?

Möchtest du lieber die dazu­gehörige Podcast-Episode anhören? Dann klicke hier.

Was ist eine Mastermind?

Unter einer Mastermind-Gruppe kannst du dir so etwas wie ein Power­team vorstellen. Ein Power­team für persön­liches und/oder beruf­liches Wachs­tum. Es ist eine Gruppe von z. B. Solo­selbst­ständigen, die sich zusammen­schließen, um gemein­sam zu wachsen, sich gegen­seitig zu unter­stützen und die eigenen Ziele zu erreichen.

Meistens handelt es sich dabei um eine Gruppe von 4 bis 12 Mitgliedern, die sich entweder über einen fest­gelegten Zeitraum oder auch auf unbestim­mte Zeit regel­mäßig (meistens online) treffen.

Die Mitglieder haben in der Regel Gemein­sam­keiten:

  • ein gemein­sames Ziel (wie z. B. Business-Wachs­tum) oder
  • ein gemein­sames Thema (eine Master­mind für Web­designer*innen).

Was meiner Meinung nach auf jeden Fall gegeben sein sollte, damit Master­mind-Gruppen gut funktionieren:

Die Mitglieder sollten ähnliche Werte und Einstel­lungen haben. Zumindest keine gegen­sätzlichen. Denn wenn die Impact-orientierte Bloggerin auf den 100-k-in-3-Wochen-Bro trifft und die zwei sich regel­mäßig aus­tauschen müssen, verlieren vermut­lich beide schnell die Lust und Motivation. 😅

Was eine Mastermind nicht ist

Okay, jetzt weißt du schon mal, was eine Mastermind ist. Noch verständ­licher wird es, wenn wir uns noch mal anschauen, was es nicht ist:

Es ist kein normales Online-Gruppen-Programm, wo ein*e Anbieter*­in der Gruppe etwas bei­bringt. Also z. B. kein klassischer Instagram-Kurs, kein Positio­nierungs-Gruppen-Programm oder Ähnliches.

Nicht die Wissens­vermittlung steht im Vorder­grund, sondern eben der Austausch und die Umsetzung von eigenen Projekten, die eh auf der Agenda stehen. Es kommt also nicht noch mal eine extra Wissens­ladung oben drauf, sondern du arbeitest an den Dingen, die du schon längst angehen wolltest.

Du willst deine Projekte ja endlich umsetzen, aber dir fehlt die Zeit?

Dann hol dir jetzt meine Checkliste und finde heraus, wo deine Potenziale zum Zeitsparen sind:

 

————————————————————————————————————————————————————————————————————

Unbezahlte vs. bezahlte Master­minds

Es gibt außerdem zwei Arten von Master­minds: unbezahlte und bezahlte Master­mind-Gruppen. Bei bezahlten Mastermind-Gruppen ist natürlich der Vorteil, dass die Treffen auch wirklich statt­finden, weil es jemanden gibt, der die Gruppe moderiert und im Gange hält.

Außerdem ist das Commit­ment größer, weil man investiert hat und einem daran gelegen ist, auch wirklich in die Umsetzung zu kommen.

Wie funktioniert eine Mastermind?

Direkt an die Fragestellung „Was ist eine Master­mind?“ schließt ja auch die Frage an, wie so eine Master­mind eigentlich genau abläuft.

Das kann sich natürlich von Master­mind zu Master­mind unterscheiden. Der oder die Anbieter*in entscheidet, wie die Master­mind-Gruppe funktionieren soll.

Dennoch ähneln sich die Grund­elemente. Elemente, die viele Mastermind-Gruppen haben, sind zum Beispiel:

  • Calls, in denen jeder von seinem aktuellen Status quo und seinen Heraus­forderungen und Erfolgen berichtet
  • gemeinsame Planungs-Calls
  • Coworking-Calls, in denen jeder konzen­triert an seinen eigenen Aufgaben arbeitet
  • Feedback-Runden
  • Forum oder Chat zum Austausch

Alle Calls und Treffen finden in der Regel online statt, z. B. über Zoom.

Es gibt auf jeden Fall eine Struktur, sodass regel­mäßige Treffen zustande kommen und diese dann auch geordnet ablaufen und jeder zu Wort kommt.

3 Vorteile einer Mastermind-Gruppe

Wenn du jetzt weißt, was eine Master­mind ist und wie sie abläuft, kommen wir doch noch zur Frage: Was hast du von einer Master­mind-Gruppe? Was sind die positiven Effekte? Ich sehe viele Vorteile, will dir hier aber die 3 wichtigsten vorstellen:

1. Commitment & Motivation

Der erste Vorteil liegt auf jeden Fall im Commit­ment. Durch regel­mäßige Treffen kennen die anderen Mitglieder deine Vorhaben, was dich eher dazu bringt, sie auch wirklich anzupacken.

Denn stell dir vor:

Du legst am Anfang der Mastermind z. B. fest, dass du dir vor­nimmst, ab jetzt 2-mal pro Woche in Social Media zu posten. In den ersten 4 Wochen erzählst du den anderen, wie gut das klappt und was deine Fort­schritte sind. Sogar eine Kundin ist über Social Media auf dich auf­merksam geworden. Juhuu!

Und dann, 3 Wochen später, hören sie gar nichts mehr davon – weder sehen sie deine Postings noch berichtest du in der Gruppe davon. Klar kommen da Rückfragen:

  • Was ist los?
  • Warum bist du von deinem Ziel abgewichen?
  • Brauchst du Inspiration oder Unter­stützung von uns?

Und keine Sorge: Es geht nicht darum, dass du unter „Gruppen­zwang“ irgend­welche Dinge tun sollst, die du nicht möchtest. Überhaupt nicht. Es geht viel­mehr um ein liebe­volles Nach­haken bei den Dingen, die du dir als wichtiges Ziel für dich selbst gesetzt hast.

Natürlich hat jeder Verständnis, wenn du krank bist oder durch ein großes Kund*innen­projekt wenig Zeit hast.

Aber wenn’s nur am inneren Schweine­hund liegt – der hat’s durch eine Mastermind-Gruppe sehr viel schwerer! Motivation macht’s möglich! 😄

2. Unterstützung durch Gleichgesinnte

Der zweite Vorteil liegt darin, dass du nicht mehr so viel allein vor dich hin wurschtelst. Sondern dass es eine Gruppe gibt, bei der du nach­fragen kannst, die dich unter­stützt und berät.

Und zwar nicht bei irgendeiner Gruppe, sondern bei einer Gruppe, deren Mitglieder dich und dein Business verstehen.

Oder wie oft hast du deiner Familie oder deinen Freund*­innen schon von deinem Business erzählt und unver­ständ­nis­volle Blicke kassiert?

Es ist einfach schwierig, sich mit Menschen offen über die eigenen Heraus­forde­rungen, aber auch Erfolge auszu­tauschen, die inhaltlich nicht so wirklich wissen, was du eigentlich genau tust.

Das ist kein Vorwurf an diese Menschen. Sie unter­stützen dich bei anderen Dingen. Das Leben besteht ja nicht nur aus Business.

Aber im Business-Kontext hilft eine Gruppe Gleich­gesinnter einfach, dass man als Solo­selbstständige weniger solo ist und sich gut aufge­hoben fühlt. Sich gegen­seitig angefeuert und Feed­back gibt. Füreinander da ist.

3. Business-Wachstum

Oben, bei der Frage „Was ist eine Mastermind?“ habe ich es schon erwähnt: Eine Mastermind-Gruppe ist ein Power­team für persönliches und/oder berufliches Wachstum.

Dein Business kann durch eine Mastermind-Gruppe einen großen Schritt nach vorne machen.

Warum, fragst du dich? Durch diese Verkettung unglücklicher Umstände:

  • Durch eine gemeinsame Planung weißt du genau, welche Projekte dich nach vorne bringen und du daher angehen solltest.

  • Durch Commitment und regel­mäßiges Teilen deines Status quo mit den anderen Mitgliedern ist deine Motivation groß, deine Projekte auch wirklich anzugehen.

  • Das wird dich dazu antreiben, sowohl alleine als auch gemeinsam in Coworkings deine To-dos umzusetzen.

  • Wenn du deine Projekte in die Tat umsetzt, bedeutet das vielleicht so viel wie:
    • Du bringst deine Website endlich online
    • Du schreibst jeden Monat 1 bis 2 Blog­artikel
    • In Social Media postest du 3-mal pro Woche

  • Denn viele Dinge, die man in der Selbst­ständigkeit vor sich her schiebt, die aber auf deine Ziele einzahlen, haben nun mal mit Marketing zu tun. Und regel­mäßiges Marketing kann wiederum dazu führen, dass du …
    • sichtbarer wirst,
    • neue Newsletter-Abonnent*­innen gewinnst,
    • für Kooperationen angefragt wirst und natürlich
    • neue Kund*innen gewinnst.

Business-Wachstum garantiert, oder?

Mastermind-Gruppe finden – so geht’s

Jetzt, wo du die Vorteile einer Master­mind kennst, fragst du dich vielleicht noch zu guter Letzt, wie du eine Mastermind-Gruppe finden kannst.

Da gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Vielleicht kennst du jemanden, der Teil einer Master­mind-Gruppe ist? Dann frage nach, ob noch ein Platz frei ist.

  2. Googeln!

  3. Veranstalte selbst eine Gruppe, wenn du das nötige Zeit­kontingent hast.

  4. Komm in meine Master­mind – alle Infos dazu findest du hier.


Wenn du eine Mastermind-Gruppe finden möchtest, rate ich dir wie gesagt: Schau, dass die Chemie zwischen dir und der/dem Anbieter*in und den Mitgliedern stimmt.

Fazit

Soooo, ich habe dir jetzt einiges zum Thema Masterminds erzählt. Schön, dass du bis hierhin gelesen hast!

Ich sage dir: In meinem Business hat es einiges verändert. Ich bin seit ca. 2 Jahren in einer Master­mind und möchte sie nicht mehr missen. Im Dezember treffen wir uns zum 1. Mal offline und ich freue mich schon total, auch die Bäuche und Beine der Mitglieder zu sehen. (Statt nur Hals und Kopf per Zoom.) 😅 Und natürlich mich live mit ihnen auszutauschen und auch einfach mal zu drücken. :)

Sowohl ich als auch andere Teilnehmer*­innen von Mastermind-Gruppen berichten auf jeden Fall, welchen Aufschwung es in ihr Business gebracht hat:

  • motiviert umsetzen
  • regel­mäßig Marketing machen
  • Projekte angehen, die man schon lange auf der Agenda stehen hat
  • neue Kund*­innen gewinnen
  • nicht mehr alles mit sich allein ausmachen
  • seine Ziele erreichen

(Mehr darüber, was meine Mastermind-Buddys erzählen, erfährst du in diesem Podcast-Interview: Blick hinter die Kulissen unserer Mastermind – 5 Mastermind-Kolleginnen im Gespräch)

Klingt gut? Ist gut!

Apropos Ziele setzen:

Was du jetzt tun kannst

Du findest das Konzept einer Mastermind-Gruppe gut und möchtest Teil einer Gruppe werden? Dann besuche diese Seite und hol dir alle Infos ein!

Hi, ich bin Susanne Schaffer!

Als Struktur-Schafferin zeige ich dir, wie du deinen Business-Alltag struktu­rierst, damit du mehr geschafft kriegst und trotz­­dem entspan­nte Feier­­abende mit gutem Gewissen genießen kannst.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 3 und 6.