Tipps für deinen Marketingtext

3 Vorteile von Text – oder: Wie ein Text dazu beitrug, dass ich jetzt Hausbesitzerin bin

0 Kommentare

Circa ein Jahr waren mein Mann und ich auf der Suche nach einem Haus. Dabei ist uns so einiges begegnet:

  • Fertighäuser mit 14 cm dünnen Außen­wänden und feuchtem Keller,
  • Häuser aus dem vor­letzten Jahr­hundert mit knarzenden Holzdecken
  • oder eins, an dessen Garten­grenze eine Zug­strecke verlief (natürlich ohne, dass es im Exposé erwähnt wurde :D).

Im Januar 2022 war es dann endlich so weit: Wir besichtigten ein Haus und alles passte. Als wir nach der Besichtigung die Straße entlang­liefen und außer Hör- und Seh­weite waren, hüpfte ich vor Aufregung kurz durch die Gegend. Wir strahlten uns an und wussten, das ist es – unser Haus.

Der Makler hatte uns empfohlen, eine Nacht drüber zu schlafen, bevor wir zu- oder absagen. So saßen wir am nächsten Vor­mittag zusammen und über­legten: Wie erhöhen wir die Chance, dass der Verkäufer uns auswählt?

Denn unsere Erfahrung hat uns gezeigt, wie verrückt zurzeit der Immobilien­markt ist und wie schnell die Häuser verkauft werden. Und wir waren nicht die Einzigen, die das Haus besichtigt haben … auch andere junge Paare standen dort auf der Matte.

Was haben wir also gemacht? Eine E-Mail geschrieben.

Warum wir nicht angerufen haben? Weil ich als Lektorin weiß, welche Vorteile Texte haben. Warum Text wirkt, zeige ich dir jetzt:

3 Vorteile von Text

1) Inhalte können klar präsentiert werden

In einem Text ist es einfacher, seine Gedanken klar und strukturiert zu präsen­tieren. Der Schreibende wird nicht unter­brochen – wie es in einem Gespräch schnell passieren kann –, sondern kann in einem Fluss alles mitteilen, was er möchte. Er hat mehr Zeit, nachzu­denken, was und wie er etwas sagen möchte. Die Inhalte können in geballter Form über­mittelt werden.

Auch im Business kann man seinen poten­ziellen Kunden ein Thema z. B. in einem Blog­artikel gut präsen­tieren. Vielleicht kennst du das: Wenn du in Ruhe dein Ziel, die Struktur und den Inhalt über­legen kannst, kommt oftmals ein besseres Ergebnis raus, als wenn du ad hoc einen Vortrag halten müsstest.

2) Inhalte können besser verteilt werden

Ein weiterer Vorteil von Text ist, dass einmal auf­geschriebene Inhalte (ggü. flüchtiger mündlicher Kommu­nikation) besser verteilt werden können. Unsere E-Mail konnten der Verkäufer und der Makler lesen, ohne dass wir doppelte Arbeit hatten.

Im Business denke ich da an Landing­pages: Anstatt jedem Interessenten einzeln mündlich von deinem Angebot zu erzählen, kannst du auf deine Landing­page verweisen, die alle Informa­tionen enthält. Die geteilt und weiter­geleitet werden kann.

3) Der Leser kann sich in Ruhe eine Meinung bilden

Die Kommunikation in einem Gespräch oder einem Telefonat ist synchron: Die Gesprächs­teilnehmer unter­halten sich in Echt­zeit und bekommen unmittel­bar die Reaktionen vom Gegen­über mit.

Bei einer E-Mail oder anderen Texten handelt es sich um asynchrone Kommu­nikation. Was so viel bedeutet, dass die Kommu­nikations­partner die Informationen zu unter­schied­lichen Zeit­punkten bekommen können.

In unserer Situation hatte die E-Mail den Vorteil, dass der Verkäufer und der Makler unsere E-Mail zu einem für sie passenden Zeit­punkt lesen konnten. Dass sie in Ruhe die Inhalte auf­nehmen und sich ohne Druck eine Meinung bilden konnten. Eine schriftliche E-Mail lässt mehr Zeit zum Nachdenken.

Vielleicht geht es dir im Business-Kontext manchmal wie mir:

Wenn mich jemand telefonisch anruft und mir im Kalt­akquise-Style etwas verkaufen möchte, blocke ich in den meisten Fällen sofort ab.

Nicht so bei schriftlicher Kommu­nikation: Interessanten Selbst­ständigen, an deren Angebot ich interessiert bin, folge ich in den sozialen Medien, abonniere ihren News­letter und lese ihre Blog­artikel. So habe ich Zeit und Ruhe, mir ein eigenes Bild zu machen und Vertrauen auf­zubauen.

Weil ich weiß, wie erfolg­reich Selbst­ständige mit Texten sein können, bin ich ein großer Fan von Content-Marketing. In diesem Artikel liest du mehr darüber.

Weiter in der Story: Was stand in der besagten E-Mail?

Jetzt weißt du, welche Vorteile ich in Texten sehe. Deshalb haben wir eine E-Mail geschrieben, um unsere Chance zu erhöhen, das Haus kaufen zu dürfen.

Nun zeige ich dir, was wir geschrieben haben. (Die türkisen Stellen habe ich für diesen Blog­artikel unkenntlich gemacht, weil zu privat.)

 

Unser Ziel war es, mit dieser E-Mail

  • Vertrauen aufzubauen (indem wir uns vor­stellen),
  • Gemeinsamkeiten heraus­zustellen (der Verkäufer hatte einen ähnlichen Beruf wie mein Mann; der Makler hatte dieselben Bekannten wie wir),
  • die Rahmen­bedingungen zu klären (Zeit und Geld)
  • und ehrliches Interesse zu zeigen (indem wir uns die Mühe mit der E-Mail geben und sagen, was uns gefällt).

Wir schickten die E-Mail ab und waren gespannt wie zwei Flitzebogen.

Die Reaktionen

Wie kam die E-Mail an? Hatten wir Chance, das Haus zu kaufen? So ging’s weiter:

Am nächsten Abend klingelte mein Telefon. Der Makler. Ich stellte auf laut, damit mein Mann mithören kann. Und dann verkündete er uns die frohe Botschaft: Die Verkäufer haben sich nicht für die sieben anderen Interes­senten entschieden, sondern für uns! Wir waren total aus dem Häuschen (haha).

Warum haben wir das Haus bekommen?

Weil die Rahmenbedingungen gestimmt haben und … weil „wir in all den Jahren noch nie so eine tolle ausführliche E-Mail bekom­men haben“.

Er fand klasse, wie viel Mühe wir uns gegeben haben. Und dass er dadurch auch Material hatte, das er dem Verkäufer weiter­leiten konnte, damit dieser sich ein besseres Bild von den Käufern machen kann. Das hat ehrliches Interesse vermittelt.

Dass die E-Mail ein entscheidender Grund dafür war, dass wir den Zuschlag bekommen haben, haben wir zwei weitere Male gemerkt: Der Makler berichtete auch unserem Finanzierungs­berater per Telefon davon, der uns wiederum davon erzählte und unbedingt diese E-Mail sehen wollte. Und als der Makler uns besuchte, um den Kauf­vertrag zu besprechen, unter­strich er noch einmal, wie einzig­artig diese E-Mail war.

Alles richtig gemacht! :)

Letzten Freitag war unser Notar­termin, hier siehst du ein Foto von uns zwei glücklichen Hausbesitzern:

Vorteile von Text – Zusammenfassung

Im Laufe meines Lebens habe ich oft die Erfahrung machen dürfen, dass ich erfolgreich mit Texten bin und meine Ziele damit erreiche. Der Höhe­punkt war vermutlich, dass ein Text dazu beigetragen hat, dass wir unser Traum­haus kaufen durften.

Text hat aus meiner Sicht hat viele Vorteile ggü. mündlicher Kommu­nikation, unter anderem diese drei:

  1. Beim Schreiben kann man seine Gedanken klarer sortieren und präsentieren,
  2. die Inhalte können besser gestreut werden und
  3. der Empfänger kann sich in Ruhe eine Meinung bilden.

Natürlich hat mündliche Kommuni­kation auch ihre Daseins­berechti­gung. Ein gesunder Mix aus schriftlicher und mündlicher Kommuni­kation, aus asynchroner und synchroner Kommuni­kation ist ideal.

Das gilt auch fürs Business: Halte Texte für deine potenziellen Kunden bereit, durch die sie sich informieren und eine Meinung bilden können. Wie durch Website-Texte oder Content-Marketing.

Und jetzt?

Jetzt freue ich mich riesig darauf, in den nächsten Monaten mein Büro (und den Rest natürlich auch) zu renovieren. :) Fotos folgen!

—————————————————

Wann immer du dazu bereit bist – hier sind 2 Wege, wie ich dich unterstützen kann:

  1. Wünschst du dir konkrete Verbesserungsvorschläge für einen Text, den du aktuell noch nicht veröffentlichen möchtest? Dann buche dir meinen Text-Check.

  2. Du nutzt auch Texte, um Interessenten in Kunden zu verwandeln? Und bist dir nach dem Schreiben immer etwas unsicher, ob alles passt? Dann schau dich auf meinen Angebots­seiten für Coaches/Berater/Experten, Texter oder Designer um, wie ich dich als Lektorin unter­stützen kann.

Hallo, ich bin Susanne Schaffer. Ich unterstütze Soloselbst­ständige, die unsicher sind, ob ihr Marketing­text die gewünschte Wirkung erzielt.

Mit meinem Lektorat finde ich alle Unstimmig­keiten im Text, sodass du sicher­gehst, dass dein Marketing­text deine Profes­sionalität unter­streicht und bei deinen potenziellen Kunden Interesse weckt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 2.