Rechtschreibtipp

Telefonnummern

0 Kommentare

Tagtäglich hat man mit Telefonnummern zu tun und tippt sie ins Telefon ein. Das ist nicht weiter schwierig, wo man doch nur auf die Zifferntaste bzw. auf den Touchscreen drücken muss. Aber wie sieht es aus, wenn man die Nummer nicht tippen, sondern schreiben muss?

Geltende Norm

Sowohl der Duden als auch die DIN 5008 empfehlen, Telefon­nummern auf folgende Weise zu schreiben:

Telefonnummern mit Vorwahl

  • Zwischen der Vorwahl und den restlichen Ziffern wird ein Leer­zeichen gesetzt.
  • Das gilt sowohl für Festnetz- als auch für Handynummern.
  • 02163 123456

Alternative:

  • Die Zahlen können auch von rechts beginnend in Zweier­schritten gegliedert werden.
  • Die Vorwahl muss dann in Klammern gesetzt werden.
  • (02163) 12 34 56
  • (0165) 7 65 43 21

Telefonnummern mit Durchwahlnummer

  • Wie gehabt wird nach der Vorwahl ein Leer­zeichen gesetzt.
  • Die Durchwahlnummer wird mit einem Binde­strich vom Rest abgetrennt.
  • 02163 1234-56

Sondernummern

  • Vor und nach der Sondernummer, die die Höhe des Tarifs anzeigt, wird jeweils ein Leer­zeichen gesetzt.
  • 02163 1 234567

Internationale Nummern

  • Vor die landesspezifische Vorwahl wird ein „+“ gesetzt.
  • Die Null der Vorwahl fällt weg.
  • +49 2163 123456

Alternative:

  • Die Zahlen können auch von rechts beginnend in Zweier­schritten gegliedert werden.
  • Hier kommt man ohne Klammer aus.
  • +49 2163 12 34 56

Von der Norm abweichende Schreibweisen

In der Praxis sind noch weitere Schreib­weisen geläufig wie z. B.

  • 02163 / 123456
  • 02163 - 123456
  • 0 21 61 - 12 34 56

Manche Leute finden diese Varianten aus optischen Gründen schöner und verwenden sie daher. Die Norm sieht diese Schreib­weisen jedoch nicht vor.

—————————————————

Vielleicht auch interessant für dich:

Hallo, ich bin Susanne Schaffer. Als Business-Mentorin unter­stütze ich Free­lance­rinnen dabei, mehr als Expertin wahr­genom­men zu werden, zeit­lich unab­hängiger zu werden und wert­schätzende Lieblings­kund*innen anzu­ziehen – für eine souve­räne Selbst­ständig­keit, die Spaß macht.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 4.