Rechtschreibtipp

zuhause, zu Hause oder Zuhause?

0 Kommentare

Die gute Nachricht zuerst: Alle drei Wörter sind richtig! Die schlechte Nachricht ist, dass der Schreibende wissen muss, welche grammatische Funktion das Wort hat.

1) Ist das Substantiv gemeint, heißt es „das Zuhause“. Damit ist das Heim gemeint, in dem man wohnt.

  • „Du hast aber ein gemütliches Zuhause!“

2) Das Adverb kann man getrennt oder zusammenschreiben.

  • „An Karfreitag bleibe ich zu Hause.“
  • oder
  • „An Karfreitag bleibe ich zuhause.“

Der Duden empfiehlt die Getrenntschreibung. Ich auch, da „zuhause“ am Satzanfang – wie das Substantiv – großgeschrieben wird. So kann der Leser nicht erkennen, ob der Schreibende das richtige Wort gemeint hat.

PS: Die gleichen Regeln gelten für die Adverbien „nach Hause“ und „nachhause“. Hier besteht allerdings keine Verwechslungs­gefahr, da ein Substantiv „Nachhause“ nicht existiert.

—————————————————

Vielleicht auch interessant für dich:

Hi, ich bin Susanne Schaffer!

Als Business-Mentorin unterstütze ich Solo­selbst­ständige, die oft das Gefühl haben, dass ihnen die Zeit durch die Finger rinnt.

Ich zeige dir, wie du deinen Business-Alltag struktu­rierst, sodass du mehr geschafft kriegst und trotz­­dem entspan­nte Feier­­abende mit gutem Gewissen genießen kannst.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 6 und 4?